Speichertechnologien unter der Lupe: Was können wir bezüglich der kapazitiven Möglichkeiten in den nächsten Jahren erwarten?

DIese Keynote bietet ein Update zum Thema Speicherbasistechnologien Was passiert gerade jetzt und vor allem in den nächsten Jahren? Wie werden sich die Speicherinfrastrukturen verändern?

Wir werden in diesem Jahr beispielsweise große Weiterentwicklungen im Bereich 3D-TLC- und 3D-QLC-Flashtechnologien erleben, die eine Verdopplung der Speicherkapazitäten erlauben.

Ebenso werden Storage Class Memories (SCMs) breitflächig zum Einsatz kommen. Ein gutes Beispiel ist die von Intel und Micron entwickelte 3D-XPoint-Technologie, die von Intel als Intel Optane vermarktet wird. Ebenso wichtig ist Samsungs Neuentwicklung Z-NAND als Low-Latency-Flash-Technologie. Solche SCM-Technologien, die sehr nahe an das Antwortzeitverhalten der DRAM-Speicher herankommen und stromunabhängig sind, bieten sich an, als Cache-Speicher für langsamere Speicher wie z.B. die Festplatten zu arbeiten, um in dieser Kombination eine wesentlich höhere kostengünstige Leistungsfähigkeit zur Verfügung zu stellen.

Tape bietet das derzeit größte Potenzial, was die Möglichkeiten der Kapazitätssteigerungen angeht, und erlebt gerade eine Renaissance, vor allem als Air-Gap-Technologie gegen Cyber-Angriffe und Ransomware-Attacken.

 

Speaker

 

Kurt Gerecke
Kurt Gerecke war knapp 40 Jahre bei IBM und beschäftigt sich seit über 40 Jahren mit Speichertechnologien und Speicherlösungen. Er ist Autor des IBM System Storage Kompendiums, des dazugehörigen Addendums und vieler technischer Publikationen zum Thema Storage. Seit Ende 2015 ist er freiberuflich als Storage Consultant für die Tech Data AS aktiv.

storage2day-Konferenz-Newsletter

Sie möchten über die storage2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden