Das Rechenzentrum im Zeitalter des Überflusses

Wir erleben gerade eine grundlegende Transformation im Rechenzentrumsdesign: Bisher bestehende absolute Leistungsschranken fallen weg und ermöglichen neue Architekturen und Technologien.

In der Vergangenheit wurden Systemarchitekuren durch die verfügbaren IOPS, Bandbreiten und Schreiblatenzen bestimmt. Alle drei Faktoren sind ganz oder weitgehend weggefallen. Zudem sind moderne Systeme grundsätzlich verschieden von den Systemen der "Vergangenheit", wobei die "Vergangenheit" in etwa fünf Jahre hinter uns liegt.

In seiner Keynote schafft Kristian Köhntopp Bewusstsein für moderne Rechenzentrumsarchitekturen, in denen ein systemweiter Scheduler und disaggregierter Speicher aus allen Systemen im selben Gebäude einen verteilten Computer werden lässt.

 

Speaker

 

Kris Köhntopp
Kris Köhntopp arbeitet seit 1983 am Computer und ist seit 1987 online. Er interessiert sich für die Schnittstellen zwischen Hardware und Betriebssystem, Betriebssystem und Netz und Betriebssystem und Anwendung. Er hat Booking.com durch ein Wachstum über drei Zehnerpotenzen an Rechnern in verschiedenen Funktionen begleitet.

Gold-Sponsoren

Cloudian
Datacore
FastLTA
Fujifilm
Pure Storage
Thomas-Krenn.AG

Silber-Sponsoren

PoINT
Scality

storage2day-Konferenz-Newsletter

Sie möchten über die storage2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden