Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Ab drei Personen profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Direkt im Shop buchen!

Benchmarking und Performancecharakterisierung von Storagesystemen

Große verteilete Speichersysteme wie sie z.B. im Hochleistungsrechnen und großen IT-Infrastrukturen eingesetzt werden, werden mit jeder Generation komplexer. Die Beurteilung der Performance ist von essenzieller Bedeutung für einen effizienten Betrieb. Nur mit einem guten Verständnis für das Leistungsverhalten eines Speichersystems unter verschiedenen Lastprofilen ist eine anforderungsgerechte Planung und Beschaffung zukünftiger Systeme möglich.

In diesem Vortrag werden verschiedene Werkzeuge wie z.B. die Tools der IO500-Benchmarksuite (ior, mdtest, mdworkbench), elbencho, fio und S3 warp vorgestellt, um Benchmarkszenarien für unterschiedliche Workloads zu erstellen und deren Resultate zu interpretieren.

Vorkenntnisse

Die grundsätzliche Funktionsweise von verteilten Speichersystemen sollte bekannt sein.

Lernziele

Teilnehmende sollen am Ende in der Lage sein, für verschiedene Anforderungsprofile geeigente Benchmarks auszuwählen und deren Resultate zu interpretieren.

Speaker

 

Sebastian Krey
Sebastian Krey ist Speicherexperte und Systems Engineer der Arbeitsgruppe Computing bei der GWDG und arbeitet insb. in den Bereichen der HPC-Speichersysteme, der Hochgeschwindigkeitsinterconnects und der Kühlungsinfrastruktur für die bei der GWDG betriebenen HPC-Systeme. Dies sind insb. die Systeme Emmy und Grete des NHR-Standorts Universität Göttingen und GWDG sowie CARO für das DLR.

storage2day-Konferenz-Newsletter

Sie möchten über die storage2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden