Storage 2020

Dieser Vortrag zeigt, wie sich mit Software-definiertem Speicher in kleinen und mittelständischen Unternehmen Prozesse und Strukturen professionalisieren und fit für das Zeitalter der Digitalisierung machen lassen.

Software-defined Storage ermöglicht es nicht nur komplexen Unternehmensstrukturen, Kosten und erforderliche Performance auf einen Nenner zu bringen, sondern bietet auch kleinen und mittelständischen Unternehmen den Vorteil, die Hoheit über die eigenen Daten zu behalten, Datenschutz-Standards zu erfüllen und anfallende Datenmengen effizient zu verwalten.

Vorkenntnisse

Erfahrung im Bereich der operativen und strategischen Systemadministration.

Lernziele

* Wann und unter welchen Voraussetzungen sollten sich Unternehmen mit dem Thema SDS auseinandersetzen?
* Worauf ist bei der Entscheidung für diese Technik zu achten?
* Welche Techniken werden heutzutage eingesetzt und welche Alternativen bietet der Markt?

 

Speaker

 

Michael Essig
Michael Essig ist seit 2017 Consultant bei der Thomas-Krenn.AG, berät Kunden bei der Implementierung von Lösungen im Bereich Virtualisierung und Software-defined Storage und kann dabei auf 20 Jahre Erfahrung zurückblicken. Zunächst war er im Vertrieb für Storage-Komponenten und Lösungen als Projektmanager Enterprise Storage Solutions bei der Starline Computer GmbH tätig und später als Senior Solution Architect bei der transtec AG. Er spezialisierte sich dabei mehr und mehr auf komplexe Lösungen für Server- und Storage-Virtualisierung und auf die Beratung im Bereich Technical Consulting.

Platin-Sponsor

Thomas-Krenn.AG

Gold-Sponsoren

Aikux
Cisco
Cloudian
Datacore

FastLTA
Fujitsu
Pure Storage

Silber-Sponsoren

EUROstor
Fujifilm
Lenovo
TechData
Tintri
Toshiba

Bronze-Sponsoren

Scality
SUSE

storage2day-Newsletter

Sie möchten über die storage2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden