Einsatz von NFSv4 in der Praxis

Das Network File System (NFS) ist nach wie vor das vorherrschende Protokoll, wenn es um den komfortablen Datenaustausch in Unix- und Linux-Umgebungen geht.

Dieser Workshop bietet neben einem einführenden Überblick vor allem Einsichten in die technologischen Neuerungen der Protokollversionen 4, 4.1 und 4.2.

Neben praktischen Gesichtspunkten wie ACLs und ID-Mapping stellt auch die Sicherheit von NFSv4-Umgebungen einen thematischen Schwerpunkt dieses Workshops dar.

Theorie-Blöcke und Praxis-Vorführungen vermitteln das notwendige Know-how für den Einsatz unter Linux.

Vorkenntnisse

Praktische Erfahrung mit der Linux-Kommandozeile

Lernziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über Einsatzmöglichkeiten, technologischen Neuerungen und existierenden Praxisprobleme sowie deren Lösungsmöglichkeiten.

 

Speaker

 

Daniel Kobras
Daniel Kobras ist Principal Architect bei der Puzzle ITC Deutschland GmbH. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten zählen Scale-out Storage und sichere Dateidienste.

Mark Pröhl
Mark Pröhl ist Principal Architect bei der Puzzle ITC Deutschland GmbH mit den Schwerpunkten Security und Digital Identity.

Platin-Sponsor

Thomas-Krenn.AG

Gold-Sponsoren

Aikux
Cisco
Cloudian
Datacore

FastLTA
Fujitsu
Pure Storage

Silber-Sponsoren

EUROstor
Fujifilm
Lenovo
Tintri
Toshiba
TechData

Bronze-Sponsor

Scality

storage2day-Newsletter

Sie möchten über die storage2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden