Praxisbericht: Kooperative Datensicherung der Hochschulen in NRW

Die permanente Verfügbarkeit aller Datenbestände stellt einen wesentlichen Baustein aller Vorhaben zur Digitalisierung von Forschung, Lehre und Verwaltung dar.

Die bisherige Praxis der hochschulinternen Datensicherung ist nicht mehr tragfähig: Zu einen haben sich die Anwendungsfälle und die Systemlandschaft der Nutzersysteme in hohem Maße spezialisiert, zum anderen gehen die Anforderungen der Nutzenden an die geleistete Servicequalität wesentlich weiter als bisher.

Hierdurch leitet sich der Bedarf ab, mehr Anwendungsfälle mit gegenüber dem heutigen Stand höherer Dienstgüte abzudecken – ein Anspruch, der nur mit einem neuen Betriebsmodell zu erfüllen ist, von dem in diesem Vortrag berichtet wird.

Lernziele

Unser Projekt zeigt, wie durch Zusammenarbeit und Bündelung ein IT-Basisdienst organisationsübergreifend erbracht werden kann, auch ohne auf kommerzielle Provider ausweichen zu müssen.

Speaker

 

Thomas Eifert
Thomas Eifert ist seit 2013 als CTO am IT Center der RWTH Aachen beschäftigt. Sein besonderes Interesse gilt den gegenseitigen Abhängigkeiten zwischen technischen Möglichkeiten und den Bedarfen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Derzeit leitet er das Projekt Datensicherung.nrw

Nicole Filla
Nicole Filla startete 2016 am IT Center der RWTH Aachen als Spezialistin für Kommunikation. Sie ist die zentrale Koodinatorin des Projekts Datensicherung.nrw

Platin-Sponsoren

Cloudian
RNT Rausch

Gold-Sponsoren

Datacore
FAST LTA
H&G
Hitachi Vantara
iTernity
PoINT
Pure Storage
Thomas Krenn.AG
StarWind
TechData
Veeam

storage2day-Konferenz-Newsletter

Sie möchten über die storage2day
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden